Aktuelles

Förderung für hannoversche Chöre

Ab sofort können sich Chöre aus Hannover wieder für eine Förderung für Vereine bewerben.

Hier finden Sie das Antragsformular.

Chorfest bei der Landesgartenschau 2018

LGS2018 logoIm Jahr 2018 findet in Bad Iburg (Landkreis Osnabrück) vom 18. April bis zum 14. Oktober 2018 die Niedersächsische Landesgartenschau statt. Neben verschiedenen Angeboten aus dem Bereich Natur, Landschaft, Park und Pflanzen wird begleitend auch ein kulturelles Rahmenprogramm für die Besucherinnen und Besucher angeboten. So findet am 18. und 19. August 2018 ein großes Chorfest unter dem Motto „Blühendes und singendes Niedersachsen” statt. An diesem Chorfest können sich Chöre aller Chorgattungen aus Niedersachsen beteiligen.

Weitere Informationen im linkAnschreiben der Organisationsleitung.

Zum linkAnmeldeformular

Praktikum beim Niedersächsischen Chorverband

NC-LogoAuch 2017 bietet der Niedersächsische Chorverband die Möglichkeit an, ein vier- bis sechswöchiges Praktikum in der Geschäftsstelle in Hannover zu absolvieren. Das Angebot richtet sich an Studierende und Absolventen der musikalischen und kulturellen Studiengänge, die selbst in einem Chor singen oder am Thema „Chor/Chormusik” interessiert sind sowie Interesse an organisatorischen Aufgaben und an der Kommunikations- und Verwaltungsarbeit eines Verbandes haben.

Wir bieten

  • Einblicke in die Verbandsarbeit von Terminkoordination und Netzwerkpflege bis hin zu Verwaltungsaufgaben und Kommunikation
  • Einblicke in die Planung, Organisation und Mitarbeit bei der Durchführung von Workshops und den CHORTAGEN HANNOVER
  • Teilnahme und Betreuung von weiteren Veranstaltungen im Bereich Chor in der Region
  • Einblicke in den Bereich Chormanagement und die Chorszene in Niedersachsen

Bewerbungen nimmt das Büro des Chorverbandes per E-Mail oder per Post entgegen.

Niedersächsischer Chorverband
Königsworther Straße 33
30167 Hannover
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vokale Ausbildung

lma-bannerDie Landesmusikakademie Wolfenbüttel bietet im zweiten Halbjahr wieder zwei bewährte Ausbildungen für Leitende im vokalen Bereich an.

Es beginnt in Herbst wieder eine neue Chorleiter-C-Ausbildung, die sich in die Abschnitte C1 und C2 gliedert und innerhalb von zwei Jahren 13 Ausbildungswochenenden umfasst. Informationen und Ausbildungseinblicke gibt es beim Schnuppertag am 5. August ab 10 Uhr in der Landesmusikakademie. Infos bei Lydia Bönisch (Telefon 05331 9087820).

Auch der neue Kurs für Vokal-Mentoren beginnt wieder im Frühherbst und bildet an vier Wochenenden 15–18jährige Schüler/innen in der helfenden Leitung für den eigenen Schulchor aus. Anmeldungen nimmt die Landesmusikakademie bis Anfang August (also bis zum neuen Schuljahresbeginn) entgegen. Infos bei Hendrik Deutsch (Telefon 05331 9087814).

Darüber hinaus hat das Präsidium des Landesmusikrates beschlossen, dass es zukünftig herausragenden Mentor/innen, die sich auch beim Abschlussfest in der Leitung bewährt haben, ermöglicht wird, direkt in die C2-Chorleiterausbildung einzusteigen. Eine Eingangsprüfung ist abzulegen.

Weitere Infos finden Sie bei der linkLandesmusikakademie Niedersachsen.

NC fördert „Die Carusos”

die carusosDie Initiative „Carusos! Jedem Kind seine Stimme” ist eine Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbands für das kindgerechte Singen in Kindergärten und Kindertagesstätten. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern möchte der Niedersächsische Chorverband daraufhin arbeiten, dass das Singen (wieder) ein selbstverständlicher Bestandteil im Alltag von Vorschuleinrichtungen wird.

Deswegen unterstützt der Niedersächsische Chorverband in diesem Jahr insgesamt 10 Kindergärten in Niedersachsen und übernimmt die Kosten für die Auszeichnung mit einem Betrag von 150 €. Interessenten melden sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Welcome Board für geflüchtete Musikschaffende

logo musiklandniedersachenKennen Sie geflüchtete oder immigrierte Musiker/innen? Können Sie sich vorstellen, geflüchtete Musikschaffende in Ihre Arbeit einzubinden, bzw. ihnen eine Bühne zu bieten? Musikland Niedersachsen arbeitet mit der Projektkoordinatorin Jamila Al-Yousef daran, neu angekommene Menschen mit verschiedenen Maßnahmen zu unterstützen, im niedersächsischen Musikleben Fuß zu fassen.

Das Welcome Board ist eine gemeinsame Initiative der Musikland Niedersachsen gGmbH und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Wir möchten Begegnungsräume und eine nachhaltige Öffnung in zwei Richtungen schaffen: Einerseits setzen wir uns für gelebte Offenheit in den hiesigen Institutionen gegenüber Musik und Menschen aus anderen Regionen der Welt ein. Andererseits möchten wir den Angekommenen die Musiklandschaft Niedersachsens näherbringen und Wege zur Teilhabe und nachhaltigen Integration im kulturellen und gesellschaftlichen Leben aufzeigen.

Sprechen Sie uns an!

Maher Farkouh, Projektkoordination Welcome Board

linkDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

linkwww.welcomeboard-niedersachsen.de