Gesamtübersicht

"Stille Zeit" zum 3. Advent
Hannoverscher Oratorienchor
Sonntag, 15. Dezember 2019, 17:00

Der Hannoversche Oratorienchor singt deutsche und englische Weihnachtsmusik der Romantik.

„Es ist ein Ros entsprungen" in dem stimmungsvollen Satz von Michael Praetorius darf natürlich nicht fehlen. „Midwinter" von Gustav Holst und „Sussex Carol" von Ralph Vaughan Williams sind unbekannter, aber nicht weniger besinnlich. Auch diese Werke werden erklingen, wenn der Hannoversche Oratorienchor am 15. Dezember (3. Advent) in der Gartenkirche St. Marien sein Adventskonzert gibt. „Stille Zeit" unter der Leitung von Keno Weber beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das Programm für Chor a cappella, Chor mit Orgel und Orgel solo ist eine facettenreiche Reise durch die deutsche und englische romantische Weihnachtsmusik. Organist ist Robin Hlinka. Zum Höhepunkt wird das singende Publikum mit in den Adventsjubel einbezogen.

2018 hatte der Hannoversche Oratorienchor sein Chorjahr mit dem Silvesterkonzert „Bach statt Böller" in der Neustädter Hof- und Stadtkirche feierlich beschlossen. Es war der Auftakt zu einem weiteren erfolgreichen Jahr: Anfang Oktober 2019 hatte Hannovers älteste bürgerliche Musikvereinigung am 7. Internationalen Chorwettbewerb „Bratislava Cantat" in der Hauptstadt der Slowakei teilgenommen. Dort wurde sie mit einem kristallenen Pokal und einem Goldenen Band zum Gewinner in der Kategorie „Gemischter Erwachsenenchor" gekürt.

Mitwirkende

Hannoverscher Oratorienchor

Robin Hlinka, Orgel

Leitung: Keno Weber

Weiter Infos: linkHannoverscher Oratorienchor

Veranstaltungsort:  Gartenkirche St. Marien, Marienstraße 35, Hannover

Zurück